Wie man die RIAA von unserem Netzwerk fernhält



Nutzer des Winmxgroup Patches brauchen Peerguardian nicht laufen lassen. Beim Verwenden der Standardlisten kann die Performance der Downloads reduziert sein, denn es werden auch eine Menge Adressen unnötig geblockt, u.a. leider auch richtige Nutzer. Es wird dringend empfohlen, stattdessen nur den Patch von http://patch.winmxconex.com zu verwenden, denn dieser blockt nur die wirklichen Fälscher und filtert zudem die Fälschungen aus den Suchergebnissen (was Peerguardian nicht kann)

Wer jetzt trotzdem Peerguardain installieren möchte nachdem das gesagt ist:

Peerguardian ist wie eine Firewall für Peer-to-Peer Netzwerke. Es blockt die RIAA indem die Atacken auf primäre Verbindungen unterbunden werden.

Primäre Verbindungen sollten deshalb unbedingt Peerguardian von hier The New Peerguardian installiert haben!

Anleitung für Peerguardian2

Die Listen der erlaubten und zu blockenden IP's sind ein lebenswichtiger Teil um sicherzustellen, dass DEINE Verbindung dem Netzwerk nicht schadet sondern hilft.
Denn jede ungeschützte Verbindung zum Netzwerk schadet uns allen!
Viele der IP's die unserem Netzwerk schaden zufügen sind nicht auf den Listen von Peerguardian, deshalb ist es wichtig unsere Block List zu verwenden.
Sie wird regelmässig aktualisiert, deshalb sollte dieser Thread für Details im Auge behalten werden:
Updates der Block List
Da einer unsere Peer Caches eine IP hat, die auf der Blockliste von Peerguardian ist, sollte auch die Allow List hinzugefügt werden um diese Verbindungen zu erlauben.

Sobald also das Programm installiert und upgedated ist geht man zum Hauptfenster.



Hier klickt man auf den Button List Manager.



Jetzt klickt man auf Add.
Hier gibt man jetzt eine Beschreibung ein: Blockliste WinMX
Dann klickt man auf Add Url
Nachdem man sichergestellt hat das die Option Block aktiviert ist kopiert man die folgende Adresse und fügt sie ein

http://www.winmxworld.com/files/block_list.txt

Dies ist eine statische Adresses und erlaubt es Peerguardian die Liste automatisch zu aktualisieren.



Genauso verfährt man noch einmal mit der Allow List, wobei hier natürlich Allow aktiviert werden muss.



Nachdem jetzt beide Listen hinzugefügt wurden schliesst man das Fenster.
Es erscheint jetzt Generating List Cache.



Jetzt kann man im Hauptfenster im Log-Feld sehen, welche Firmen das Netzwerk überfluten, u.a. Macrovision

Wenn jetzt mit einmal mehrere sekundäre Verbindungen verschwinden, so ist dies kein Anlass zur Sorge sondern ein Zeichen dafür,
dass Deine Verbindung jetzt nicht mehr für deren Zwecke missbraucht wird und über Dich keiner mehr das Netzwerk mit Fälschungen überflutet!

©2005-2017 WinMXWorld.com. All rights reserved. Page last updated Mon Dec 15 2008